Berichte unserer Schülerinnen und Schüler

05.06.2020
Schule in Zeiten von Corona

Hallo, ich bin Arthur aus Klasse 2b. Ich hoffe es geht allen aus der Europaschule Marlishausen gut und ich hoffe eurer Familie auch. Ich fand Corona sehr sehr schlimm und habe meine Freunde sehr vermisst aber es war auch etwas Gutes daran. Denn ich habe gelernt wie man schreinert und habe ganz allein etwas Schönes für meine Klasse gemacht aus Holz. Darüber haben sich zum Glück alle gefreut. Während der Corona-Zeit hatte ich Geburtstag. Leider konnte ich noch keinen Kindergeburtstag feiern aber ich hoffe ich kann es bald. Meine Lehrerin Frau Jahn hat mich zu meinem Geburtstag angerufen, das fand ich sehr schön. Ich hoffe ich kann auch bald wieder ganz normal in die Schule.

Tschüssi und denkt dran wir sind stärker als Corona. Euer Arthur (2b)

 

 

09.04.2020
Exkursion nach Arnstadt

Den Bericht von Annika Hund aus der Klasse 3a über die im Februar 2020 durchgeführte Exkursion nach Arnstadt gibt es hier

26.03.2020
Der Alltag in schwierigen Zeiten

Heute sind gute 2 Wochen um, an denen wir nicht in die Schule durften, um uns und vor allem unsere älteren Mitmenschen zu schützen.

Die 2 Wochen waren bis jetzt ganz gut zu ertragen, da das Wetter mit Sonne und blauem Himmel gut mit macht. Der Vormittag gehört immer den Schularbeiten – so wie es ja jetzt auch in der Schule wäre. Das klappt mal gut und mal weniger gut aber ich strenge mich an.
 
Am Nachmittag sind wir viel im Garten und mein Bruder und ich dürfen viel ausprobieren wie zum Beispiel Blumen pflanzen, Holz sägen, Rasentraktor fahren oder wir bauen an unserem Baumhaus weiter. Das macht mächtig Spass ist aber auch echt anstrengend, das ganze Holz hoch zu ziehen.
 
Neben all dem vermisse ich aber meine Klasse und mit einigen davon telefoniere ich fast täglich mit Bildansicht. Das dauert manchmal 2 Stunden aber es ist schön, sich wenigstens so zu sehen.
 
Hoffentlich ist das schlimmste bald überstanden und wir dürfen wieder in die Schule –  bis dahin heisst es  #wirbleibenzuhause 

Liebe Grüße bis bald euer Clemens 
 
 
 
 
 
 

04.02.2020
Wandertag in die Erfurter Altstadt

 Die Klasse 2a fuhr am 4. Februar 2020 mit dem Zug nach Erfurt. Wir verkleideten uns als kleine Mönche und unsere Stadtführerin Franzi erzählte uns viele Sachen über das alte Erfurt und die Krämerbrücke. Franzi wollte sogar ihren Brückenkater Franz holen, aber Franz hat noch geschlafen. Da hat Franzi ein anderes Kätzchen geholt. Wir durften sogar einen ganz wertvollen Raum besichtigen. Die Klasse 2a ist durch die schmalste Gasse Erfurts gelaufen und dann ging es zum Domplatz.

Die Domkirche hat 70 Stufen. Franzi erzählte uns noch von einem Schatz. Ein Baggerfahrer hat früher 30 Kilogramm Gold und Silber ausgegraben.

Mittags waren wir beim Italiener essen. Es gab Spaghetti, Pizza und zum Trinken Fanta, Wasser und Apfelsaft.

Das war die Reise der Klasse 2a nach Erfurt, ein toller Tag!
Elias

 

 

07.02.2020
Erste Zeugnisse für die Klasse 1b

Aufgeregt fieberten die Schülerinnen und Schüler der Klasse 1b der ersten Zeugnisausgabe am 07.02.2020 entgegen.

Zunächst bauten wir im Deutschunterricht Autos aus Margarineschachteln und sangen das Lied “Das Auto von Lucio”.

Anschließend gab es endlich die ersten Zeugnisse. Die Freude war groß!